Schwimmen

Herzlich Willkommen bei der Abteilung Schwimmen des Hainsberger Sportvereins. Die Schwimmabteilung des Hainsberger SV wurde 1976 gegründet und hat eine 35-jährige Vor- und Nachwende-Tradition im Volks-, Breiten- und Leistungssport. Heute trainieren etwa 200 Sportler vom Vorschulalter bis in den Mastersbereich bei uns, davon sind etwa 80 im wettkampforientieren Training ab Altersklasse 8 bei regionalen und nationalen Wettkämpfen am Start.

Zuständigkeiten

Die organisatorische und personelle Aufstellung unserer Abteilung besteht derzeit wie folgt:

  • Abteilungsleiter: Jörg Brottka
  • Gesamtorganisation: Ilka Dautz und Konrad Flehmig
  • Finanzen und Abrechnungen: Ilka Dautz
  • Wettkampfbetrieb: Konrad Flehmig
  • Aus- und Weiterbildung: Uta Grunze
  • FSJler: Nico Pawlick

Die verantwortlichen Trainer sind auf der Seite Training den jeweiligen Gruppen zugeordnet.

News Schwimmen

Masine beim 10-Ländervergleich der Landesverbände

Am 24. November nahm unsere Masine Gahner (2010) an einem besonderen Wettkampf teil: Beim 10-Ländervergleich in Berlin traten die jahrgangsweise besten Sportlerinnen der jeweiligen Schwimmlandesverbände in verschiedenen Wettkämpfen an. Masine hatte sich durch ihre Leistungen über die 50m Freistil für diesen Wettkampf qualifiziert, der für die Jahrgänge 2006 bis 2010 ausgetragen wurde.

Acht Hainsberger sind Kadersportler für 2019/20

Mitte Oktober 2019 wurden die Kadersportler für die Saison 2019/2020 vom Sächsischen Schwimm-Verband bekanntgegeben. Die Einstufungen basieren auf den in der zurückliegenden Saison erzielten Leistungen. Vom Hainsberger SV wurden sieben Sportlerinnen und Sportler in den E-Kader sowie eine Sportlerin in den D-Kader berufen. Dies bedeutet gleichzeitig auch die erneute Auszeichnung unseres Vereins als Talentstützpunkt für die kommende Saison.

E-Kader

Wettkampfbericht: Kurzbahn-Bezirksmeisterschaften Lange Strecke

Am 9. November standen in Riesa die Meisterschaften des Schwimmbezirks Dresden an. Der Hainsberger SV nahm mit elf Sportlern der AK 12/13 und drei Sportlern vom Landestützpunkt teil.

Die letzten Starts über die "langen" Strecken lagen schon etwas zurück - einige waren zuletzt beim Schwimmfest am Windberg absolviert worden, andere im Januar in Plauen und einige Zeiten waren sogar noch älter. Die Erwartungshaltung war also nicht ganz gering, einige Bestleistungen sollten es schon werden, zumal im Trainingslager auf dem Papier gute Grundlagen gelegt worden sind.

Seiten