TL-Blog: Gastbeitrag der AK 14

Nach den ersten zwei vollen Trainingstagen auf dem Rabenberg melden sich die Sportler der AK 14+ auch mal. Nach einer entspannten Busfahrt am Sonntag mussten wir uns nach einer Woche faulenzen wieder in das kalte Rabenbergwasser begeben. Ein kurzer Zwischenfall geschah am Abend im Haus 3: Während der ersten täglichen Föhnparty wollte der Strom nicht mitspielen und fiel kurzzeitig aus. Dank des liebenswürdigen Hausmeisters konnte das Föhnen weitergehen, anschließend fielen alle Sportler in die Kojen.

Am nächsten morgen standen Technikaufnahmen auf dem Trainingsplan. Durch den Lieblings-Uli und den allerliebsten Rooooooobert gab es viele „Achsooo“-Momente (Lg an Maxim den Dachs). Der Tag war lang und anstrengend, doch am Ende des Tages veranstalteten ein paar Sportler des HSVs und Tommy Lee einen Spieleabend. Nach ein paar Runden „Nachts in Palermo“ und weiteren Denkspielen besuchte uns der Stargitarrist HP Baxxter. Jedoch wurde durch die laute Gitarre und den schiefen Gesaaaang die Nachtruhe einiger Sportler gestört, was den Trainern natürlich nicht entgangen ist. Nach einer Ansprache am Morgen und weiteren verschärften Regeln wurden wir erneut in die kalte Brühe gescheucht und im Kraftraum wurden wir natürlich auch nicht verschont. Die letzte Einheit des Tages genossen wir alle zusammen, da Nora uns heute wieder verlassen musste. Auf weitere qualvolle, aber fetzige Tage.

Liebe Grüße eure Sportler der Ak 14+.