Vorbereitungen für's "Windi" laufen auch Hochtouren

In nicht einmal drei Wochen öffnet das Familienbad Windi in Freital wieder seine Tore für Schwimmer aus ganz Deutschland. Vom 29. Juni bis zum 1. Juli wollen wir zusammen mit unseren Gästen den hoffentlich sommerlichen Saisonabschluss bei Wettkämpfen unter freiem Himmel feiern. In diesem Jahr ist das, auch aufgrund personeller Änderungen bei uns, eine besonders anspruchsvolle Aufgabe für das Kern-Organisationsteam und alle Beteiligten. Aufgaben müssen verteilt, Pokale und T-Shirts organisiert, Pavillons und Wettkampfausrüstung herangeschafft und Essen bestellt werden. Sogar die erste Meldung flatterte uns vor einigen Tagen schon ins Postfach. Glücklicherweise fanden sich beim kürzlich stattgefundenen Helfertreffen wieder zahlreiche Eltern, die uns in den unterschiedlichsten Bereichen unterstützen werden. Schon einmal einen herzlichen Dank dafür, ohne euch würden wir diese Veranstaltung so niemals gestemmt bekommen. Selbstverständlich geht auch ein großer Dank an unsere Sponsoren, die uns mit verschiedensten Mitteln unterstützen.

Und weil ein großes Schwimmfest wie dieses selbst nach all den Jahren nicht perfekt ist, haben wir wieder an einigen Stellschrauben gedreht, um den ganzen Ablauf noch flüssiger und stressfreier für alle Beteiligten zu machen. Sowohl am kindgerechten Wettkampf als auch an den Mehrkampfwertungen gab es Änderungen, und auch der organisatorische Ablauf drumherum wird sich wieder etwas anders gestalten als in den Vorjahren. Nachdem es im letzten Jahr im Testbetrieb relativ kurzfristig ermöglicht wurde, möchten wir diesmal schon vorab darauf hinweisen, dass der gesamte Wettkampf auch online live verfolgt werden kann.

Zur 22. Auflage gibt es natürlich wieder einige Fragen: Welche Farbe haben die T-Shirts? Wer tritt am Samstagabend zur Showeinlage auf? Und welche Mannschaften werden Apfelschorlen- und Bierstaffelsieger 2018? Die Antworten auf die ersten beiden Fragen kennen wir schon, aber wer es herausfinden möchte, muss schon selbst vorbeischauen. Die anderen beiden Entscheidungen sind natürlich bis zum Ende völlig offen, wobei in diesem Jahr Gerüchten zufolge eine letztjährig unterlegene Mannschaft nach hartem Training in diesem Jahr nach der Bierstaffelkrone greifen möchte.

Der Großteil ist schon geschafft - jetzt fehlen (fast) nur noch gutes Wetter und ihr: Sportler, Trainer, Eltern, Kampfrichter, Besucher - ihr seid herzlich eingeladen!