1. Männermannschaft Saison 19/20

Hintere Reihe v.l.n.r.:
Paul-Bruno Fleischer, Wadim Nickel, Tony Krampe, Philipp Schmidt, Marian Weinhold,  
Mittlere Reihe v.l.n.r.:
Dr. Arnold (Papierfabrik | Hauptsponsor), Mannschaftsleiter Andreas Hannewald, Christoph Am Ende, Erik Schütze, Michael Heera, Nico König, William Wessely, Trainer Knut Michael, Präsident Jörg Schneider
Vordere Reihe v.l.n.r.:
Jens Georgi, Sascha Altenburger, Adrian Müller, Luca Schäfer, Martin Schröter, Sebastian Null, Kevin Schur, Philipp Seddig 

Es fehlen: Rene Balatka, Felix Weinhold, Markus Weise, Thomas Metzner, Marcel Reck, Philipp Gröblehner, Beatrice Wolf (Physiotherapeutin)

Vielen Dank an unsere Sponsoren: Feldschlößchen Brauerei Dresden , Papierfabrik Hainsberg und Heizungstechnik Jacob

Spielberichte der 1. Männer

19. Spieltag | knapper Favoritensieg

Zum Abschluss des 19. Spieltages der Kreisoberliga hatte der Tabellenführer heute den Stadtrivalen von Motor Freital zu Gast und wusste schon von vornherein, dass es ein hartes Stück Arbeit werden wird, die Punkte in Hainsberg zu behalten. Die Gäste agierten aus einer sicher stehenden Abwehr heraus und versuchten immer wieder mit langen Bällen auf ihre schnellen Stürmer zum Erfolg zu kommen. So musste Hainsberg ständig auf der Hut sein und irgendwie fand die Mannschaft nie zu ihrem gewohnten Kombinationsspiel.

17. Spieltag | Remis im Spitzenspiel

Zum Nachholspiel des 17. Spieltages trafen, auf dem Hartmannsdorfer Waldsportplatz, die Gastgeber als Tabellendritter, auf den Spitzenreiter Hainsberger SV. Schon vor dem Spiel war klar das mindestens eine Serie reißen würde, denn Hartmannsdorf hatte in der laufenden Saison alle bisherigen Heimspiele gewonnen, während Hainsberg auf des Gegners Platz noch ohne Punktverlust blieb.  Kurz vor Beginn der Partie ging noch ein starker Regenschauer nieder, wodurch sich die ohnehin schon schwierigen Platzverhältnisse auch nicht gerade verbesserten.

18. Spieltag | Hainsberger Arbeitssieg im Altkreisderby

Von der Tabellensituation her waren die Rollen eigentlich klar verteilt, Hainsberg nahm die Partie allerdings keineswegs auf die leichte Schulter. Dafür gab es gleich mehrere gute Gründe. Zum einen ist die derzeitige Dorfhainer Mannschaft wohl nicht mehr mit der aus der Hinrunde zu vergleichen. Durch Neuzugänge, Rückkehr von verletzten Spielern und wahrscheinlich auch die wohl etwas späte Erkenntnis, dass man sich mitten im Abstiegskampf befindet, konnten in den letzten Wochen gute Ergebnisse erzielt werden.

16. Spieltag | Hainsberg nicht zu stoppen

Auch im dritten Spiel der Rückrunde setzt der Tabellenführer seine Siegesserie fort und kann nun beruhigt in die Osterpause gehen. Die Reinhardtsdorfer waren heute ein dankbarer Gegner für den Tabellenführer, da sie sich keineswegs hinten reinstellten sondern versuchten mitzuspielen. Für diese mutige Einstellung wurden sie allerdings hart bestraft. Hainsberg zeigte eine enorme Spiellaune und nutzte die sich bietenden Räume zu teilweise beeindruckenden Kombinationen, wodurch sich auch zahlreiche Torgelegenheiten ergaben.

15. Spieltag | Was lange währt, wird gut

Am 15. Spieltag der Kreisoberliga musste Spitzenreiter Hainsberg beim Tabellenelften in Dippoldiswalde antreten und traf auf einen erwartungsgemäß äußerst defensiv eingestellten Gegner. Trotzdem erspielten sich die Gäste eine ganze Reihe an guten bis sehr guten Torgelegenheiten. Bereits in der siebten Spielminute begann es mit einer Doppelchance, als zuerst Marian Weinhold aus Nahdistanz am Keeper der Gastgeber scheiterte und kurz darauf ein schöner Heber des zweiten Hainsberger Stürmers Markus Weise, an die Querlatte klatschte.

Seiten